Gemeinde Groß Molzahn

1652 Herzoglicher Pachthof Grossen Molzahn Drucken E-Mail

1652 wurden in Groß Molzahn nur noch 3 Bauernstellen bewirtschaftet. Es entwickelte sich der Herzogliche Pachthof Grossen Molzahn.

Dieser war ursprünglich eine Schäferei und ein kleiner Meierhof mit dem Wohnsitz im alten „Felsenkrug“. Er wurde zur zweitgrößten Domäne des Landes (nach Mechow) mit Pachtschmiede, Büdnerei und Krug.

Aktualisiert ( Sonntag, den 27. Februar 2011 um 11:02 Uhr )